Mokka Tassen Dervish

 

 

 

Unsere Designer Mokka Tassen Dervish werden in Berlin im Museum der Dinge ausgestellt. Vom 17. Februar bis 9. April 2012 werden in der Ausstellung ISTANBUL ALPHABET - von çok çok bis zikzak die alltäglichen Dinge des Lebens aus Istanbul ausgestellt.


Im Mittelpunkt steht die çokçok-Sammlung, die die KuratorInnen der Ausstellung - Max Borka und Anna Pannekoek  - während eines 100tägigen Istanbul-Aufenthaltes angelegt haben. Diese Sammlung hat sich zum einen aus den Dingen und Eingriffen entwickelt, die die Designer und Künstler in der Wohnung der KuratorInnen in Istanbul hinterlassen haben. Zum anderen besteht sie aus Objekten, Geräuschen und Bildern, die Anna Pannekoek während ihrer Streifzüge durch die Stadt zusammengetragen hat, auf eine situationistische, eine Istanbuler Art: umherschweifend, gelenkt von der Intuition und vom Zufall.

Die Ausstellung wird ergänzt durch Arbeiten von KünstlerInnen und Objekte der aufstrebenden zeitgenössischen Istanbuler Design-Szene. Dabei gehen die Methoden und Formen dieses Designs in die gleiche Richtung wie die anonymen Alltagsdinge der çokçok - Sammlung. Darin wird erkennbar, was in der westlichen Design-Szene verloren gegangen ist: zum Beispiel Etwas aus Nichts zu erfinden, ad-hoc Lösungen zu entwickeln, zu improvisieren.

 

In Istanbul hat sich in den letzten Jahren eine interessante Designer-Szene entwickelt. Die Szene besteht aus motivierten, jungen Designern, die zur Präsentation ihrer Werke eigens die Istanbuler Design Woche (erstmals im Oktober 2011) ins Leben gerufen haben. Zu dieser Szene gehört auch Kunter Sekercioglu (Bild), der für seine Werke bereits mehrere Preise erhalten hat.

 

So auch für die Mokka Tassen Dervish. Das Design der "Dervish" Tassen stammt aus der geschichtlichen Entwicklung des Kaffees und seinen sozio - kulturellen Einfluss auf unseren Alltag. Kunter Sekercioglu wurde von den Sufi Derwischen aus dem Yemen inspiriert, die damals den ersten trinkbaren Kaffee erfunden haben. Bei der Gestaltung dieser Porzellantasse dienten die sich um sich selbst  drehenden tanzenden Derwische als Inspirationsquelle. Die Tasse und die Untertasse bildet eine kontinuierliche und fließende Form, das den Derwisch mit seiner durch die Drehung schwingenden Robe verkörpert.

 

Zu unseren Mokka Tassen Dervish im Gourient.de Shop


Programm Museum der Dinge

 

Istanbul Alphabet

17. Februar bis 9. April 2012

Museum der Dinge

Oranienburgerstraße 25

10999 Berlin